Jahresrückblick 2019 Teil 10 - die Plätze 2 und 1

Was lange währt und so... nachdem 2020 zu einem Fünftel schon wieder vorbei ist, findet der Jahresrückblick 2019 nun doch noch ein Ende. Hier sind meine Plätze 2 und 1.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2019 Teil 9 - die Plätze 4 und 3

Im vorletzten Teil des Jahresrückblicks 2019 präsentiere ich heute meine Plätze 4 und 3.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2019 Teil 8 - die Plätze 6 und 5

Der Jahresrückblick dauert 2020 etwas länger als gewohnt. Man möge mir das nachsehen, es ist gerade ziemlich viel los und ich komme zu nichts. Dafür bleibt es dann eben auch länger spannend. Hier also meine Plätze 6 und 5 des Jahres 2019.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2019 Teil 7 - die Plätze 8 und 7

Langsam aber sicher nähern wir uns der Speerspitze. Heute geht es hier weiter mit den besten Alben 2019, diesmal mit den Plätzen 8 und 7.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2019 Teil 6 - die Plätze 10 und 9

Willkommen in der zweiten Halbzeit meines persönlichen Jahrespolls 2019 - hier sind die Plätze 10 und 9.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2019 Teil 5 - Die Plätze 12 und 11

So, und da ist die erste Hälfte des Jahresrückblicks schon wieder geschafft. Heute also Halbzeit, mit den Plätzen 12 und 11.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahrsrückblick 2019 Part 4 - die Plätze 14 und 13

Ich würde ja gerne mal wissen, wieso die Fotos, die ich mit dem Handy mache, jedesmal aussehen wie durch ein Handtuch aufgenommen. Ich kann machen, was ich will - Filter an, Filter aus, Licht von oben, unten, links oder rechts. Jedesmal nur verwaschener Müll. Naja, immerhin habe ich so wieder den Einleitungstext voll bekommen. Hier also meine Plätze 14 und 13.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2019 Part 3 - die Plätze 16 und 15

Der Jahresrückblick 2019 geht in die dritte Runde - hier sind meine Plätze 16 und 15.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2019 Part 2 - die Plätze 18 und 17

Das schwierigste am Jahresrückblick sind eigentlich immer diese kurzen Einleitungstexte, damit hier auf der Startseite eben irgendetwas steht. Naja, wieder geschafft. Hier sind die Plätze 18 und 17.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2019 Part 1 - die Plätze 20 und 19

Wieder geht ein Jahr zu Ende. 2019 startete erstmal gar nicht so beeindruckend und lief aus meiner Sicht ziemlich langsam und verhalten an, was tolle, neue Alben angeht. In der zweiten Hälfte jedoch gab das Jahr dann plötzlich Vollstoff, und gerade im letzten Quartal erschien noch einiges an hochklassigem Material, sodass das Musikjahr 2019 dann insgesamt doch noch ein verdammt starkes war. Zeit also für den traditionellen Jahresrückblick. Tatsächlich schon der vierte auf dieser Seite. Kinder, wie die Zeit vergeht.

mehr lesen 0 Kommentare

Auf Wiedersehen, Marie Fredriksson

An einem stressigen Arbeitstag erfuhr ich heute zwischen Tür und Angel vom Tod Marie Fredrikssons. In dem Moment hatte ich gerade keine Zeit, das sacken zu lassen oder auch nur vernünftig darüber nachzudenken. Später wuchs dann aber in mir das Bedürfnis, zumindest ein paar Worte dazu zu schreiben, obwohl ich normalerweise kein Freund von sowas bin.

mehr lesen 0 Kommentare

Cult Of Luna / Brutus / A.A. Williams - Live in Köln

Cult Of Luna haben mit ihrem aktuellen Album "A Dawn to Fear" (mehr dazu in Kürze) eines der besten Alben des Jahres 2019 herausgebracht. Nachdem ihre inzwischen auch auf YouTube verfügbare Konzert-Nachlese "Years in a Day – Live at La Gaîté Lyrique: Paris" mir kürzlich die nicht vorhandene Frisur neu gerichtet hatte, war ein Besuch der gerade stattfindenden Tournee demnach Pflicht.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ayreon - Live in Tilburg

Ayreons 1998er Überwerk "Into the Electric Castle" ist aus meiner Sicht das großartigste Album, das der niederländische Musiker und Übernerd Arjen Lucassen in seiner Karriere geschaffen hat.

Als diese Platte damals erschien, war das für mich etwas völlig Neues. Versatzstücke aus 30 Jahren Heavy Metal, Progressive Rock, Space Rock, Folk und Psychedelic Rock werden verquickt zu einer nicht ganz zweistündigen Rockoper.

Acht Sängerinnen und Sänger, die jeweils eine Figur der Geschichte verkörpern, ein Erzähler, der als omnipotenter Strippenzieher durch die Story führt, und ein vollkommen nerdiges und teilweise durchaus auch nicht untrashiges Konzept. 

Fertig ist eines meiner Lieblingsalben, das bis heute nichts von seinem Glanz verloren hat und für mich zu den besten der 1990er Jahre zählt.

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Freak Valley Festival 2019

Viel hatte man ja schon davon gehört, dagewesen war ich allerdings noch nie: das Freak Valley Festival in Netphen im Siegerland. Dieses Jahr war es nun also soweit. Vorab: Ich war bis dato noch nie auf so einem schönen, entspannten, stressfreien und einfach tollen Festival, und ich war mit Sicherheit auch nicht das letzte Mal da. Entspannung pur, nur tolle Leute, eine nahezu perfekte Organisation – das Freak Valley-Wochenende war wie ein Kurzurlaub.

mehr lesen 3 Kommentare

Listensofa - New Model Army

Nachdem das Listensofa zu Iron Maiden mir sehr viel Spaß gemacht hat und der Artikel zudem so viel Resonanz hervorrief wie bislang kein anderer (wobei das in erster Linie an der Band und nicht am Format gelegen haben dürfte, da mache ich mir nichts vor), präsentiere ich Euch heute die zweite Ausgabe des Listensofas.

Und da dachte ich mir, kann man ja auch gleich mal in die Vollen gehen. Denn die Briten von New Model Army sind, wie ich hier an anderer Stelle schonmal erwähnte, meine Lieblingsband. Sowas ist natürlich immer schwierig festzulegen und vor allem im Grunde auch vollkommen sinnfrei, aber über die Jahrzehnte gesehen ist es dann wohl die Band um Justin Sullivan, die sich in meinem Herzen auf den Thron gespielt hat. Es geht also quasi um alles für mich.

 

New Model Army sind zudem eine Band, bei der ich tatsächlich alle Alben essenziell finde und auf keines verzichten würde, die Festlegung der Reihenfolge war also einigermaßen schwierig. Zudem gehören sie zu den Bands, bei denen für mich nicht automatisch der alte Kram auch der beste ist. Daher dachte ich mir, ich fordere mich mal selbst heraus und versuche, ein Listensofa für New Model Army zu erstellen. Von der Vorgabe, wirklich nur die reinen Studioalben einzubeziehen, weiche ich diesmal teilweise etwas ab, warum, steht dann in den entsprechenden Reviews. Los geht’s:

mehr lesen 3 Kommentare