Freak Valley Festival 2019

Viel hatte man ja schon davon gehört, dagewesen war ich allerdings noch nie: das Freak Valley Festival in Netphen im Siegerland. Dieses Jahr war es nun also soweit. Vorab: Ich war bis dato noch nie auf so einem schönen, entspannten, stressfreien und einfach tollen Festival, und ich war mit Sicherheit auch nicht das letzte Mal da. Entspannung pur, nur tolle Leute, eine nahezu perfekte Organisation – das Freak Valley-Wochenende war wie ein Kurzurlaub.

mehr lesen 3 Kommentare

Listensofa - New Model Army

Nachdem das Listensofa zu Iron Maiden mir sehr viel Spaß gemacht hat und der Artikel zudem so viel Resonanz hervorrief wie bislang kein anderer (wobei das in erster Linie an der Band und nicht am Format gelegen haben dürfte, da mache ich mir nichts vor), präsentiere ich Euch heute die zweite Ausgabe des Listensofas.

Und da dachte ich mir, kann man ja auch gleich mal in die Vollen gehen. Denn die Briten von New Model Army sind, wie ich hier an anderer Stelle schonmal erwähnte, meine Lieblingsband. Sowas ist natürlich immer schwierig festzulegen und vor allem im Grunde auch vollkommen sinnfrei, aber über die Jahrzehnte gesehen ist es dann wohl die Band um Justin Sullivan, die sich in meinem Herzen auf den Thron gespielt hat. Es geht also quasi um alles für mich.

 

New Model Army sind zudem eine Band, bei der ich tatsächlich alle Alben essenziell finde und auf keines verzichten würde, die Festlegung der Reihenfolge war also einigermaßen schwierig. Zudem gehören sie zu den Bands, bei denen für mich nicht automatisch der alte Kram auch der beste ist. Daher dachte ich mir, ich fordere mich mal selbst heraus und versuche, ein Listensofa für New Model Army zu erstellen. Von der Vorgabe, wirklich nur die reinen Studioalben einzubeziehen, weiche ich diesmal teilweise etwas ab, warum, steht dann in den entsprechenden Reviews. Los geht’s:

mehr lesen 1 Kommentare

Listensofa - Iron Maiden

Es sind schon wieder fast drei Monate ins Land gezogen, ohne dass ich mich hier zu irgendetwas geäußert hätte. Das lag vor allem daran, dass mir nichts Gescheites einfiel – oder zumindest nichts, was mich selber genug überzeugte, um mich ein paar Stunden hinzusetzen und darüber zu schreiben.

Was jetzt kommt, ist erstmal ein Testballon – in erster Linie für mich selbst. Ich glaube zwar schon, dass mir das genug Spaß macht, um es künftig auch noch für andere Bands zu machen, aber mal sehen:

mehr lesen 8 Kommentare

Jahresrückblick 2018 Part 7 - Die Plätze 3 bis 1

So, der Jahresrückblick 2018 kommt zu seinem Ende. Nach einer gewissen Pause (es ist tatsächlich nicht immer leicht, über bestimmte Alben etwas zu schreiben) hier nun also meine Plätze 3 bis 1 - wobei die Silber- und Bronzemedaillen in Wirklichkeit  gleichauf sind und hier einfach nur die Tagesform entschieden hat - heute habe ich es eben so herum gesehen, morgen vermutlich wieder umgekehrt. Textlängentechnisch ist es diesmal eventuell ein wenig mit mir durchgegangen. Aber das sehe man mir bitte nach. 

mehr lesen 4 Kommentare

Jahresrückblick 2018 Part 6 - Die Plätze 6 bis 4

Langsam aber sicher nähern wir uns schon wieder dem Ende des Rückblickes auf das Jahr 2018. Ab zum Endspurt mit den Alben der Platze 6 bis 4.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2018 Part 5 - Die Plätze 9 bis 7

Langsam wird es ernst - Hier sind die Plätze 9 bis 7 meines Jahres 2018.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2018 Part 4 - Die Plätze 12 bis 10

Der Januar ist schon wieder zur Hälfte rum - Zeit für den vierten Part des Jahresrückblicks 2018. Wir kratzen an den Top 10.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2018 Part 3 - Die Plätze 15 bis 13

Im Jahrespoll 2018 nehme ich mir heute meine Plätze 15 bis 13 vor.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2018 Part 2 - Die Plätze 18 bis 16

Weiter geht es im Jahrespoll 2019. Hier sind meine Plätze 18 bis 16.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2018 Part 1 - Die Plätze 21 bis 19

Wieder geht ein Jahr zu Ende, Zeit für den obligatorischen Jahresrückblick. 2018 fand ich musikalisch ziemlich stark, wobei viele Platten sehr dicht beieinander liegen und es sich gerade im Mittelfeld dieses Polls eigentlich eher um ausgewürfelte Tagesform handelt als um eine wirklich ernstzunehmende Reihenfolge. Des Weiteren kam ich auf insgesamt 21 Alben, zu denen ich gerne etwas sagen würde. Da ist eine Top 20 natürlich schwierig. Egal, denn: Meine Seite, meine Regeln. Im folgenden also nun der erste Teil meiner persönlichen Top 21 des Jahres 2019.

mehr lesen 0 Kommentare

New Model Army / Triggerfinger / Gold - Live in Köln

Jedes Jahr ist Weihnachten - und jedes Jahr kurz vor Weihnachten spielen New Model Army (die wie viele wissen beste Band der Welt) eine kurze Tour und treten dabei auch jedes Mal in Köln im Palladium auf. Eine liebgewonnene Tradition - und doch war ich schon viel zu lange nicht mehr dabei. Letztes Jahr war es zumindest geplant, scheiterte dann aber kurzfristig an krankheitsbedingtem Ausfall. Nachdem dann für das 2018er Weihnachtskonzert auch noch u. a. Gold als Vorgruppe bestätigt wurden, war ein Besuch quasi unausweichlich. 

mehr lesen 0 Kommentare

Riverside / Mechanism - Live in Oberhausen

In der Zeit von “Second Life Syndrome” (2005) bis “Anno Domini High Definition” (2009) habe ich Riverside regelmäßig live gesehen und auch keine Gelegenheit ausgelassen, sie mir anzugucken. Nun war das letzte Mal aber viel zu lange -nämlich bereits vier Jahre- her, damals noch mit dem 2016 überraschend verstorbenen Gitarristen Piotr Grudziński. Und da das aktuelle Album „Waste7and“ super geworden ist, war es dringend mal wieder an der Zeit, sich die Band anzugucken.

mehr lesen 0 Kommentare

Schattenscheiben Part 4+5: Iommi - Iommi / Nativity in Black: A Tribute to Black Sabbath

Es ist ziemlich genau vier Monate her, dass ich hier zuletzt etwas geschrieben habe. Zu einem nicht unbeträchtlichen Teil lag das an dem nicht enden wollenden Arschlochsommer. Bei diesem Rotzwetter am PC unterm Dach zu sitzen, ist eben wenig zielführend und macht noch weniger Spaß. Es lag aber auch daran, dass ich einfach zu faul war und mir vor allem auch die Ideen fehlten. 

Nun, der Sommer ist vorbei, es ist Feiertag, ich hatte eine Idee: Also, hier bin ich wieder.

In der Reihe "Schattenscheiben", in der es ja um zu Unrecht vergessene oder untergegangene Platten geht, möchte ich mich heute gleich mit zwei Alben auf einmal befassen. Da wäre einerseits der Sampler "Nativity in Black: A Tribute to Black Sabbath" und auf der anderen Seite "Iommi", das Solo-Debüt (sieht man von "Seventh Star" einmal ab) von Black Sabbath-Legende Tony Iommi.

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresrückblick 2017 - Ein kleiner Nachtrag

Etwas mehr als die Hälfte des Jahres ist mittlerweile vorbei. Zeit, einen kleinen Blick zurückzuwerfen auf drei Alben aus dem letzten Jahr, die mir 2017 aus irgendwelchen Gründen durch die Lappen gegangen sind, die aber  dennoch hier erwähnt werden sollen. Aus heutiger Sicht hätten es alle drei Alben in meine Top 20 des letzten Jahres schaffen müssen - nun, hinterher ist man ja immer schlauer.

mehr lesen 0 Kommentare

Neurosis / Deafkids: Live in Bochum

NEUROSIS sind eine Band, die man im Gegensatz zu vielen anderen nicht alle zwei Wochen an jeder Milchkanne sehen kann. Und wenn sie dann tatsächlich einmal quasi vor der eigenen Haustür spielen, ist ein Besuch des Konzertes natürlich Pflicht.

mehr lesen 0 Kommentare