Listensofa - Metallica

2020 ist bereits zur Hälfte rum und wie jeder weiß, hat es sich bisher eigentlich vollständig als ein Jahr zum Vergessen entpuppt. Scheißdreck und Chaos, wohin man blickt und ein Ende ist nicht wirklich abzusehen. Und obwohl ich durch den ganzen Social-Distancing-Kram, nicht stattfindende Konzerte, Kinobesuche oder sonstige Aktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände deutlich mehr Zeit habe als vorher, war meine Motivation, diese Seite mal wieder mit Inhalt zu füllen, in den letzten Monaten doch äußerst überschaubar.

Nachdem man jetzt aber dann auch seinen Urlaub zu Hause verbringt, wuchs doch so langsam mal wieder das Verlangen, Euch mit meinem Geschreibsel zuzumüllen. Und was könnte das passender sein als der nächste Endlosartikel aus der Reihe "Listensofa", diesmal zum Thema Metallica.

Metallica, das habe ich hier an anderer Stelle schon mal erwähnt, sind für mich die Band. Ohne Metallica wäre ab meinem 13. Lebensjahr alles komplett anders gekommen. Wie es gekommen wäre, weiß ich naturgemäß nicht, aber es ist sicher, dass einfach alles anders gelaufen wäre und ich mit Sicherheit nun nicht an dieser Stelle sitzen und über die Band schreiben würde, die mein Leben inklusive Partnerschaft, komplettem Freundeskreis, Hobbies etc. so nachhaltig beeinflusst hat. Zeit also, den Burschen hier endlich mal die Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen, die ihnen deswegen von meiner Seite aus zusteht. Anders als bei den bisherigen Listensofas fiel mir die Festlegung der Rangfolge bis auf eine kleine Ausnahme übrigens in diesem Falle außerordentlich leicht.  Kommen wir nun also zum mächtigen Metallica-Listensofa.

mehr lesen 2 Kommentare

2016 in Alben - Platz 8 bis 5

Auf zum Endspurt - hier sind meine persönlichen Plätze 8 bis 5 des Jahres 2016.

mehr lesen 1 Kommentare