Riverside / Mechanism - Live in Oberhausen

In der Zeit von “Second Life Syndrome” (2005) bis “Anno Domini High Definition” (2009) habe ich Riverside regelmäßig live gesehen und auch keine Gelegenheit ausgelassen, sie mir anzugucken. Nun war das letzte Mal aber viel zu lange -nämlich bereits vier Jahre- her, damals noch mit dem 2016 überraschend verstorbenen Gitarristen Piotr Grudziński. Und da das aktuelle Album „Waste7and“ super geworden ist, war es dringend mal wieder an der Zeit, sich die Band anzugucken.

mehr lesen 0 Kommentare

Schattenscheiben Part 4+5: Iommi - Iommi / Nativity in Black: A Tribute to Black Sabbath

Es ist ziemlich genau vier Monate her, dass ich hier zuletzt etwas geschrieben habe. Zu einem nicht unbeträchtlichen Teil lag das an dem nicht enden wollenden Arschlochsommer. Bei diesem Rotzwetter am PC unterm Dach zu sitzen, ist eben wenig zielführend und macht noch weniger Spaß. Es lag aber auch daran, dass ich einfach zu faul war und mir vor allem auch die Ideen fehlten. 

Nun, der Sommer ist vorbei, es ist Feiertag, ich hatte eine Idee: Also, hier bin ich wieder.

In der Reihe "Schattenscheiben", in der es ja um zu Unrecht vergessene oder untergegangene Platten geht, möchte ich mich heute gleich mit zwei Alben auf einmal befassen. Da wäre einerseits der Sampler "Nativity in Black: A Tribute to Black Sabbath" und auf der anderen Seite "Iommi", das Solo-Debüt (sieht man von "Seventh Star" einmal ab) von Black Sabbath-Legende Tony Iommi.

mehr lesen 0 Kommentare